cal-on-off menu-on-off

Gebäude der alten Schule

Budova staré školy

Schon aus dem Jahre 1590 kommt die erste Erwähnung über die Existenz einer Bakover Schule bei der St. Bartholomäus-Kirche.

Seit 1776 verlief der Unterricht in einem hölzernen Haus, das her vom nahen Bad Klokočka geliefert wurde. Durch ein steinernes Schulgebäude, gebaut schon am gegenwärtigen Ort, wurde dieses 1824 ersetzt und später um den hinteren Trakt verbreitet. Über deren Entstehung durch den Verdienst des Grafen Erst von Waldstein zeugt die historische Gedenktafel, eingemauert in der linken inneren Wand hinter der Eingangstür. Bis Ende des 19. Jahrhunderts unterrichtete man in vermischten Klassen. Nach der Öffnung der großen Jungenschule 1905-7 diente das Gebäude bis 1953 nur als eine Mädchenschule und danach weitere neun Jahre wieder als eine vermischte Schule. Nach dem Umzug aller Klassen in die Hauptschule entstand 1963 im ersten Stock des Hauses die Stadtbibliothek und im Erdgeschoss die Schulküche, funktionierend bis 2001. In demselben Jahr wurde auf dessen Ort die heutige moderne Bibliothek erbaut, zu der kurz danach die Filiale der Kunstgrundschule kam. Die Räume des ersten Stockwerks sind seit 2002 Sitz des Museums der Region Bakovsko mit einer fesselnden Exposition, die der Geschichte und Kultur der Region gewidmet ist.


Hergestellt 18.1.2021 9:54:34 | gelesen 205x | magdalena.bulirova
2